Sozialausschuss stimmt Kauf von Flüchtlingsunterkünften zu

Mit einer Gegenstimme der FDP ist die Übernahme der Doppelhäuser an der Bahnhofstraße beschlossene Sache. Künftig sollen hier vor allem kinderreiche Familien Wohnraum erhalten.

Frank Jasper

Geeignet für große Familien: Die Doppelhäuser an der Bahnhofstraße 122 bis 130 a. - © Foto: Sonja Faulhaber
Geeignet für große Familien: Die Doppelhäuser an der Bahnhofstraße 122 bis 130 a. (© Foto: Sonja Faulhaber)

Steinhagen. Wie berichtet, will die Gemeinde Steinhagen die Wohnhäuser von der Annette-Schlichte-Steinhäger-Stiftung kaufen. Diese hatte die fünf Doppelhäuser an der Bahnhofstraße 122 bis 130 a vor zwei Jahren gebaut und sie an die Gemeinde zwecks Unterbringung von Flüchtlingen vermietet. Die Politik hat für das Vorhaben jetzt grünes Licht gegeben. Der Gemeinderat muss das Votum noch bestätigen.

FDP-Fraktionsvorsitzende Silke Wehmeier kritisierte im Ausschuss, dass es keine Begutachtung der Immobilien gegeben habe beziehungsweise keine Wertbestätigung vorliege. Aus Sicht der FDP fehlt eine Auflistung von Zusatzkosten, etwa für die künftige Verwaltung der Häuser und mögliche Sanierungsarbeiten. „Wir wollen konkrete Zahlen", forderte Wehmeier.

Ein Kaufpreis für die Gebäude ist nicht öffentlich. Im Gemeindehaushalt stehen 2,8 Millionen Euro für den Ankauf von Immobilien bereit. Die Verwaltung will mit der Schlichte-Stiftung Verhandlungen aufnehmen.

Die zehn Wohneinheiten könnten anerkannten Flüchtlingen mit Wohnsitzauflage für Steinhagen angeboten werden, ebenso allen anderen wohnungssuchenden Familien in Steinhagen. Denn es sind vor allem Haushalte mit fünf oder mehr Personen, die momentan kaum eine Chance auf eine bezahlbare Unterkunft im Ort haben.

Udo Bolte von der SPD erinnerte daran, dass der Ankauf der Häuser von Anfang an Bestandteil der Planungen war. Außerdem mahnte er an, Einheimische und Flüchtlinge bei der Versorgung mit bezahlbarem Mietraum nicht gegeneinander auszuspielen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha