Grillwerk: Polizei geht von Brandstiftung aus

Frank Jasper

Brandruine: Rechts neben der Tür stand die Geschirr-Rückgabe. Von hier aus soll sich das Feuer ausgebreitet haben. - © Foto: Sonja Faulhaber
Brandruine: Rechts neben der Tür stand die Geschirr-Rückgabe. Von hier aus soll sich das Feuer ausgebreitet haben. (© Foto: Sonja Faulhaber)

Steinhagen. Brandermittler der Polizei Gütersloh und ein Brandsachverständiger haben das Grillwerk, das in der Nacht zu Freitag ausbrannte, mittlerweile umfangreich untersucht. Das Ergebnis teilte die Polizei gestern mit: „Es ist nicht davon auszugehen, dass der Imbiss durch einen technischen Defekt in Brand geraten ist. Das Feuer ist im Außenbereich ausgebrochen." Wer für die Tag verantwortlich ist, bleibt nach wie vor im Dunkeln.

Die Polizei sucht darum weiterhin Zeugen. Wer in der Nacht zu Freitag verdächtige Wahrnehmungen rund um den Tatort an der Bahnhofstraße gemacht hat, oder verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Umgebung beobachtet hat, wird gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei Gütersloh unter  (05241) 8690 entgegen.

Imbissbesitzer und Koch Daniel Walkenhorst war bereits am Morgen nach dem Feuer von Brandstiftung ausgegangen. Von der Geschirr-Rückgabe aus soll sich das Feuer in das Haus gefressen haben. Sie befand sich rechts vor der Eingangstür zum Grillwerk. Walkenhorst möchte den Betrieb so schnell wie möglich wieder aufnehmen und lotet zurzeit mögliche Alternativen zum Imbiss an der Bahnhofstraße aus.

Mit einer Mischung aus Humor und Durchhaltewillen reagiert er auf den Brand. Am Wochenende ging er mit seinem Team und einem Grill in Steinhagen auf Tour. Seinen Kunden servierte der für seine kuriosen Hamburger-Kreationen bekannte Walkenhorst den »Brandenburger«.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha