Reicht das Kita-Angebot für das nächste Jahr wirklich?

Frank Jasper

Platz da? In diesem Jahr kam es zu Engpässen in den zehn Steinhagener Kindertagesstätten. Im kommenden Jahr könnte sich die Situatuion entspannen, weil dann die elfte Kita eröffnen soll. - © Foto: Jens Büttner, dpa
Platz da? In diesem Jahr kam es zu Engpässen in den zehn Steinhagener Kindertagesstätten. Im kommenden Jahr könnte sich die Situatuion entspannen, weil dann die elfte Kita eröffnen soll. (© Foto: Jens Büttner, dpa)

Steinhagen. Eltern, die für das Kindergartenjahr 2018/2019 einen Betreuungsplatz benötigen, sollten in der kommenden Woche mit ihrer Wunsch-Kita Kontakt aufnehmen und einen Termin für eine Besichtigung und gegebenenfalls für die Anmeldung ausmachen. Auch diejenigen, die im vergangenem Jahr keinen Platz gefunden haben, sollen sich noch einmal direkt in der Kita melden. Mitte März werden die Eltern informiert, ob es mit der Wunsch-Kita geklappt hat.

Informieren: Bürgermeister Klaus Besser und Kirsten Reker (2. von links) von der Verwaltung mit den Kita-Leitungen Angelika Herzog (Kita Morgenstern, von links), Hanna Krämer (Kita Lange Straße), Ina Sausel (Kita Ströhen), Bärbel Lutter (Kita Emmaus), Heike Groß (Kita Arche Noah), Barbara Kochmeier (Kita Laukshof), Hildegard Strakeljahn (Kita Regenbogen), Josef Schmeing (Kita Lange Straße) und Yvonne Heitmann (Waldbad-Kita). - © Frank Jasper
Informieren: Bürgermeister Klaus Besser und Kirsten Reker (2. von links) von der Verwaltung mit den Kita-Leitungen Angelika Herzog (Kita Morgenstern, von links), Hanna Krämer (Kita Lange Straße), Ina Sausel (Kita Ströhen), Bärbel Lutter (Kita Emmaus), Heike Groß (Kita Arche Noah), Barbara Kochmeier (Kita Laukshof), Hildegard Strakeljahn (Kita Regenbogen), Josef Schmeing (Kita Lange Straße) und Yvonne Heitmann (Waldbad-Kita). (© Frank Jasper)

In diesem Jahr hatte das Kreisjugendamt allein im Ü3-Bereich zunächst 17 Ablehnungen rausgeschickt. Die Enttäuschung in den betroffenen Familien war groß. Bürgermeister Klaus Besser geht jedoch davon aus, dass sich die Situation für das kommende Jahr entspannt. Denn inzwischen hat an der Langen Straße eine weitere, die elfte, Kindertagesstätte eröffnet.

Als Provisorium ist sie zunächst als Containerbau an die AWO-Kita Lange Straße angeschlossen. Mit derzeit 30 Plätzen. Bis zum neuen Kindergartenjahr soll an der Amshausener Straße, Ecke Roggenkamp die neue Kita stehen. Drei Gruppen mit 50 Plätzen werden hier künftig unterkommen. Die 30 Kinder aus dem Provisorium ziehen dann um. Träger der neuen Einrichtung – das ist bereits beschlossen – wird die Arbeiterwohlfahrt sein.

Reicht das Angebot dann wirklich? Auch wenn die Geburtenzahlen in Steinhagen mit 180 bis 200 Kindern über die vergangenen Jahren konstant sind, gibt es einige unbekannte Faktoren: In die Gemeinde ziehen nach wie vor junge Familien und niemand weiß genau, wie viele Flüchtlingskinder angemeldet werden. „Darüber hinaus hat sich das Anmeldeverhalten der Eltern verändert", berichtet Bürgermeister Klaus Besser, „Mütter kehren heute schneller zurück in den Beruf. In der Folge benötigen immer mehr Kleinkinder einen Betreuungsplatz."

Laut Kirsten Reker von der Gemeindeverwaltung sind aktuell etwa 25 Prozent der Kinder in den Steinhagener Kitas unter drei Jahre alt. Tendenz steigend. Darum diskutieren Politik und Verwaltung bereits über eine zwölfte Kita. Sie könnte möglicherweise im Baugebiet König am Hilterweg gebaut werden.

Eltern können sich vom 16. bis zum 20. Oktober in den Kindergärten zwecks Besichtigung und Anmeldung melden. „Das ist übrigens längst nicht mehr nur Frauensache, in der Regel kommen die Ehepaare", berichtet Bärbel Luther, Leiterin der Kita Emmaus.

Anders als die übrigen Kitas sind in der katholischen Kita Regenbogen erst vom 18. Oktober an Terminabsprachen möglich. Außerdem am 8. und 15. November ab 15 Uhr für die U3-Kinder und ab 16 Uhr für die Ü3-Kinder.

Hier erreichen Eltern die Steinhagener Kitas

Kommunaler Kindergarten Ströhen, Ströher Straße 59, Tel. (0 52 04) 35 09, Mail: kitastroehen@bitel.net, Leiterin: Ina Sausel

Evangelischer Kindergarten Morgenstern in Brockhagen, Schillerstraße 10 bis 12, Tel. (0 52 04) 31 65, Mail: Kindergarten@Kirche-Brockhagen.de, Leiterin: Angelika Herzog

AWO-Kindertagesstätte Rostocker Straße, Rostocker Straße 16, Tel. (0 52 04) 60 60, Mail: familienzentrum-ki
tasteinhagen@awo-owl.de, Leiterin: Hanna Krämer

Evangelischer Kindergarten Emmaus, Amshausener Straße 20, Tel. (0 52 04) 29 77, Mail: emmaus@kirche-stein
hagen.de, Leiterin: Bärbel Luther

Evangelischer Kindergarten Waldbad, Waldbadstraße 35, Tel. (0 52 04) 49 80, Mail: waldbad@kirche-stein
hagen.de, Leiterin: Yvonne Heitmann

Evangelischer Kindergarten Arche Noah, Mozartstraße 20, Tel. (0 52 04) 67 10, Mail: archenoah@kirche-steinhagen.de, Leiterin: Heike Groß

Ev. Kindergarten Kapernaum, Austmannshof 3, Tel. (0 52 04) 49 88, Mail: kapernaum@kirche-steinhagen.de, Leiterin: Martina Ellerbrock

Katholischer Kindergarten Regenbogen St. Hedwig, St.-Hedwig-Straße 9, Tel. (0 52 04) 39 63, Mail: Regenbogen
Steinhagen@kath-kitas-mi
rali.de, Leiterin: Hildegard Strakeljahn

AWO-Kindertagesstätte Laukshof, Laukshof 15, Tel. (0 52 04) 8 93 92, Mail: familienzentrum-kita-laukshof@awo-owl.de, Leiterin: Barbara Kochmeier

AWO-Kindertagesstätte Lange Straße, Lange Straße 32, Tel. (0 52 04) 8 00 33 08, Mail: kita-lange-stras
se@awo-owl.de, Kita-Leiter: Josef Schmeing

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha