Anzeige

Studentin räumt bei Jauch ab

Bielefeld-Special bei "Wer wird Millionär?"

Frank Jasper

Moderator Günther Jauch mit Beatrice Windmöller aus Steinhagen. - © RTL
Moderator Günther Jauch mit Beatrice Windmöller aus Steinhagen. (© RTL)

Steinhagen. Gestern Abend im TV: Die Steinhagenerin Beatrice Windmöller hat 64 000 Euro in der Quiz-Show »Wer wird Millionär?« gewonnen. Das reicht für die erträumte Afrika-Reise.

Läuft bei Beatrice Windmöller. Die Biologie-Studentin hat gestern Abend bei Günther Jauch zwar nicht die Million abgeräumt, aber mit 64000 Euro kann sie sich schon den ein oder anderen Traum erfüllen. Um sich neben dem Studium an der Uni Bielefeld ihren Lebensunterhalt zu verdienen, waren bisher Model- und Kellnerjobs angesagt.

Mit einem Bielefeld-Special hat RTL seinem Erfolgsformat gestern Abend einen besonderen Anstrich verpasst. Bereits die Auswahl der Kandidaten war anders als sonst üblich. Mit einer versteckten Kamera hatte sich ein Aufnahme-Team in einem Bielefelder Parkhaus auf die Lauer gelegt. An der Ausfahrtsschranke kam es zu Problemen: „Ihr Parkticket konnte nicht richtig gelesen werden. Beantworten Sie bitte diese drei Fragen", quäkte Jauchs Stimme aus dem Automaten. Beatrice Windmöller war spontan genug und machte das verrückte Kandidaten-Casting mit. Die besten Szenen wurden gestern Abend eingespielt.

Zusammen mit Katja Polakowski, Stefan Conrad und Stefan Bucholt aus Bielefeld sowie Sebastian Thomsen, der ebenfalls aus Steinhagen kommt, landete Windmöller auf diese Weise bei Günther Jauch im Fernsehstudio. Dort schaffte es die Studentin auf den begehrten Ratestuhl, auf dem sie sich dann von Frage zu Frage hocharbeitete. Nachdem alle Joker verbraucht waren – unter anderem half Mutter Kerstin Windmöller als Telefonjoker – stieg die 22-Jährige bei Frage 13 aus.

Bis zu Frage 13 schaffte es Beatrice Windmöller aus Steinhagen. Dann konfrontierte sie Moderator Günther Jauch mit einer Frage, bei der sie nicht mehr weiter wusste. - © RTL
Bis zu Frage 13 schaffte es Beatrice Windmöller aus Steinhagen. Dann konfrontierte sie Moderator Günther Jauch mit einer Frage, bei der sie nicht mehr weiter wusste. (© RTL)

Zuvor hatte die clevere Kandidatin unter anderem richtig beantwortet, dass sich vor rund 13,8 Milliarden Jahren der Urknall ereignet hat, dass es 2006 bereits in 80 Prozent der deutschen Haushalte ein Mobiltelefon gab und dass eine Oscar-Rede nicht länger als 45 Sekunden lang sein darf.

Über die Finanzspritze vom Fernsehen freute sich die Steinhagenerin riesig. Danach gefragt, was sie mit einer Million anstellen würde, hatte sie zuvor geantwortet, mit ihrem Partner ein Haus kaufen zu wollen. Dafür wird’s nun nicht reichen. Aber auch Power-Shoppen und eine Afrika-Reise nannte Beatrice Windmöller als weitere Träume. Das dürfte drin sein.

Der zweite Kandidat aus Steinhagen, Sebastian Thomsen (29), schaffte es nicht auf den Ratestuhl. Stattdessen gingen Stefan Buchholt, der als Dezernent bei der Bezirksregierung arbeitet, und der selbständige IT-Dienstleister Stefan Conrad mit einer Gewinnsumme von jeweils 16000 Euro nach Hause.

Anzeige

Copyright © Haller Kreisblatt 2016
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha
Anzeige
Anzeige
Anzeige