Weihnachten mit 100 Menschen im Martin-Luther-Haus

Heiko Kaiser

Freuen sich auf die Gäste: Silke Speckmann (von links), Tamara Hlghatyan, Gayana Melkonyan, Tina Albrecht, Franziska Liebich-Walendy, Wolfgang und Ursula Gehring sowie Pfarrer Christian Stephan gehören zum Team, das den Heiligabend im Martin-Luther-Haus vorbereitet. - © Heiko Kaiser, HK
Freuen sich auf die Gäste: Silke Speckmann (von links), Tamara Hlghatyan, Gayana Melkonyan, Tina Albrecht, Franziska Liebich-Walendy, Wolfgang und Ursula Gehring sowie Pfarrer Christian Stephan gehören zum Team, das den Heiligabend im Martin-Luther-Haus vorbereitet. (© Heiko Kaiser, HK)

Halle. Heiligabend ist für viele Menschen der Höhepunkt des Jahres. Ein Abend, an dem man zusammenkommt, gemeinsam feiert, sich über Geschenke freut und beim gemeinsamen Essen einen Zusammenhalt erlebt, der im Laufe des hektischen Jahres oftmals zu kurz kommt. Dem fiebern sowohl Kinder als auch Erwachsene entgegen. Doch es gibt auch Menschen, die gerade diesen Abend als letzte Bestätigung ihrer Einsamkeit erleben. Menschen, die keine Angehörigen haben, die am Rande der Gesellschaft leben sich in einem fremden Land noch nicht richtig angekommen fühlen oder die erstmals ohne einen lieben Angehörigen feiern.

Für sie organisiert die evangelische Kirchengemeinde seit 2009 die Aktion »Heiligabend nicht allein«. Auch diesmal erwartet Pfarrer Christian Stephan von 19 bis 22 Uhr etwa 100 Gäste im Martin-Luther-Haus. Dort wird gemeinsam ein Weihnachtsbaum geschmückt – ein Spender für die zwei bis zweieinhalb Meter große Tanne wird noch gesucht –, gesungen, geredet und so aus Einsamkeit Gemeinsamkeit. „Jeder ist dazu eingeladen. Auch ganze Familien können gerne kommen", sagt Christian Stephan. Viele Freiwillige werden den Abend gestalten. Es gibt ein Weihnachtsessen und Geschenke.

Wer nicht mehr mobil genug ist, um selbst zum Martin-Luther-Haus zu kommen, kann den Fahrdienst nutzen und sich zuvor bei Pfarrer Christian Stephan unter (0157) 71248442 melden.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha