Missverständnis führt zu Unfall auf der Westumgehung

Alexander Heim

Beide Fahrer blieben offenbar unverletzt. Die Puimerin ließ sich allerdings zur kurzen Untersuchung ins Krankenhaus fahren. - © Alexander Heim
Beide Fahrer blieben offenbar unverletzt. Die Puimerin ließ sich allerdings zur kurzen Untersuchung ins Krankenhaus fahren. (© Alexander Heim)
Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 7000 Euro. - © Alexander Heim
Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 7000 Euro. (© Alexander Heim)

Halle. So hatte sie sich das Ende ihrer Einkaufstour in der Lindenstadt sicher nicht vorgestellt. Auf dem Rückweg nach Borgholzhausen befuhr die Seniorin am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr die Wertherstraße stadtauswärts und wollte schließlich nach links auf die Theenhausener Straße abbiegen.

Dabei schätzte sie offensichtlich die Fahrabsicht eines vom Eggeberg kommenden 55-jährigen Lkw-Fahrers aus Salzkotten falsch ein. Der bog nicht, wie irrtümlich angenommen, nach rechts in die Wertherstraße ein, sondern fuhr geradeaus Richtung Gerry Weber Stadion weiter. In der Einmündung der Wertherstraße kam es schließlich zum Zusammenstoß.

Beide Fahrzeugführer blieben offenbar unverletzt, die Piumerin ließ sich dennoch zur kurzen Untersuchung ins Krankenhaus fahren. Die herbeigerufenen Einsatzkräfte der Feuerwehr banden mit Spezialmitteln ausgetretene Fahrzeugflüssigkeiten ab. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden auf rund 7000 Euro.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha