Kleine Rampe an Skateranlage muss ausgetauscht werden

Nicole Donath

Skateranlage Masch: Die große Rampe steht, die kleine wird zeitnah ersetzt. - © Nicole Donath
Skateranlage Masch: Die große Rampe steht, die kleine wird zeitnah ersetzt. (© Nicole Donath)

Halle. Rund 225.000 Euro investiert die Stadt Halle in ihre Kinderspielplätze und die öffentlichen Sportanlagen – für neue Spielgeräte oder die Instandhaltung. 22.000 Euro davon entfallen allein auf die Skateranlage südlich des Schulzentrums Masch, denn hier muss die Mini-Rampe ausgetauscht werden.

Angela Flottmann, Leiterin des Haller Bauhofes, präsentierte den Mitgliedern des Ausschusses für Jugend und Soziales Bilder einer demolierten Rampe, bei der die Fahrbahnteile beschädigt sind und schräg gegeneinanderstehen. Der erste Eindruck: Vandalismus. Aber Angela Flottmann stellte klar: „Nein, das war kein Vandalismus, sondern schwaches Material – eine klare Fehlinvestition."

Die Gewährleistungsfrist ist mittlerweile abgelaufen, bei der nächsten Rampe bestehen die Platten aus einer Kunststoff-Holz-Metall-Kombination. Mit etwas Glück kommt das neue Gerät noch im Juli.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha