Großes Sommerfest des SC Halle

Nicole Donath

Braucht am Samstag Kondition: Dr. Matthias Reich, Zweiter Vorsitzender des SC Halle, macht beim Sponsorenlauf zu Gunsten seines Vereins mit. Er hat schon einige gefunden, die pro gelaufener Runde zahlen wollen. Foto: Nicole Donath - © Foto: Nicole Donath
Braucht am Samstag Kondition: Dr. Matthias Reich, Zweiter Vorsitzender des SC Halle, macht beim Sponsorenlauf zu Gunsten seines Vereins mit. Er hat schon einige gefunden, die pro gelaufener Runde zahlen wollen. Foto: Nicole Donath (© Foto: Nicole Donath)

Der erste Schreck nach dem Brand des neuen Vereinsheims ist überwunden, und die Vereinsspitze lenkt ihr Augenmerk fürs Erste auf den kommenden Samstag. Dann findet an der Masch das 1. große Sommerfest des SC Halle statt: Alle Abteilungen sind ab 10.30 Uhr zu einem gemeinsamen Saisonabschluss eingeladen.

„Zum einen können unsere Sportler diesen Tag innerhalb ihrer jeweiligen Mannschaften erleben, und dennoch soll es eine große Gemeinschaftsaktion werden“, erklärte SC-Geschäftsführer Matthias Kamann. Ziel soll es sein, den Zusammenhalt im SC weiter zu stärken sowie die Möglichkeit zu erhalten, sich untereinander besser kennenzulernen: Jung trifft Alt, Tischtennisspieler trifft Volleyballer. Zum Beispiel.

Info
Das Programm
10.30-12 Uhr: Sponsorenläufe zugunsten des neuen Vereinsheims (Download der Laufkarte unter www.sc-halle.de)
Ab 10.30 Uhr: Start der Probefahrten mit Ford Hagemeier
12 Uhr: Ehrungen erfolgreicher Mannschaften
12.30 Uhr: Auftritt SC-Jazztanzgruppen
13 Uhr: Autogrammstunde mit sportlichen Überraschungsgästen
15 Uhr: offizielles Ende

Damit der Tag für alle zu einem besonderen Erlebnis wird, werden Essen und Getränke zu einem kostengünstigen Eigenanteil angeboten. Zahlreiche Mitmachaktionen wie eine Hüpfburg, Schuss- und Wurfgeschwindigkeitsmessungen, Angebote für die Kleinen sowie ein Volleyballfeld laden zum Spielen ein. Und dann gibt es noch verschiedene Extras (siehe Info).

Nicht zuletzt geht es aber auch sportlich zu, denn aufgrund des Vereinsheimbaus wurde bereits vor Wochen zunächst ein vereinsinterner Sponsorenlauf organisiert. Angesichts der aktuellen Ereignisse kommt dieser Aktion allerdings eine ganz neue Bedeutung zu, und so können sich an diesem Lauf nun alle beteiligen, die sich mit dem SC Halle solidarisieren möchten.

Eine entsprechende Laufkarte lässt sich am Samstag vor Ort ausfüllen oder über die Website des Vereins unter www.sc-halle.de herunterladen. Konkret können sich hier lauffreudige Menschen Sponsoren suchen, die ihnen pro gedrehter Runde um den Sportplatz eine bestimmte Summe für den SC Halle geben.

All diejenigen, die nicht selber laufen, aber sich dennoch finanziell beteiligen möchten, können ersatzweise auch den Vorstand des SC Halle ins Schwitzen bringen: Stellvertretend für das Team hat sich hier Dr. Matthias Reich zur Verfügung gestellt. Eine entsprechende Zusage über die Höhe des finanziellen Beitrages kann am Samstag direkt übermittelt werden. Alternativ werden die Sponsorenaktivitäten sonst auch über die E-Mailadresse matthias.reich@sc-halle.de registriert.

Mit Blick auf die 400 Meter lange Aschebahn zog der stellvertretende Vorsitzende am Montagabend lächelnd die Augenbrauen hoch und berichtete, dass er bereits seit einem Vierteljahr tüchtig trainiere. „Ich habe natürlich den Ehrgeiz, möglichst viele Runden zu laufen. Aber mein Ziel verrate ich nicht – da ist mir der Druck zu hoch“, meinte er augenzwinkernd.

Darüber hinaus können sich auch andere Firmen an der Idee beteiligen und zum Beispiel den Chef laufen lassen. Oder man macht es sich etwas einfacher und unterstützt die Aktion des Autohauses Hagemeier: Das stellt am Samstag vier Mustangs für kostenlose Probefahrten zur Verfügung und spendet pro Fahrt 20 Euro an den SC Halle (maximal 6000 Euro). Anmeldungen werden dafür bei Hagemeier entgegengenommen.

Und so wird das Sommerfest des SC zugleich zu einem Fest der Solidarität – getreu dem Motto von Olli Kahn: »Weiter, immer weiter!«.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha