Anzeige

Rauch bei Flexicon

Haller Löschzug rückt aus

Marc Uthmann

Großes Aufgebot: Mit 20 Kräften und vier Fahrzeugen inklusive Drehleiter raste der Löschzug Halle zu Flexicon. - © Foto: Marc Uthmann
Großes Aufgebot: Mit 20 Kräften und vier Fahrzeugen inklusive Drehleiter raste der Löschzug Halle zu Flexicon. (© Foto: Marc Uthmann)

Halle. Wenn die Alarmierung auf „Rauchentwicklung bei einem Industriebetrieb" lautet, dann rückt die Feuerwehr in großer Formation aus. Vier Einsatzfahrzeuge mit insgesamt gut 20 Frauen und Männern des Löschzuges Halle rasten am Mittwochabend zum Haller Druckunternehmen Flexicon – denn dort rauchte es kräftig. Sogar die Drehleiter wurde angefordert.

Der Schalter einer elektrotechnischen Anlage hatte gegen kurz nach 19.30 Uhr angefangen, zu schmoren. Es gab eine starke Rauch- und Geruchsentwicklung. Das Personal im Betrieb alarmierte die Feuerwehr. „Weil auch wir Rauch und Qualm sofort wahrgenommen haben, sind wir unter Atemschutz in das Gebäude gegangen und haben die Situation überprüft“, berichtete der Einsatzleiter Jörg Heitmann.

Dabei machten die Feuerwehrleute den Schalter als Ursache des Übels aus – über das Qualmen hinaus hatte sich zum Glück kein weiteres Feuer entwickelt. Die Einsatzkräfte schalteten die elektrotechnische Anlage ab, lüfteten den betroffenen Bereich des Gebäudes durch und nahmen Kontakt zum Betriebsleiter auf. Dann konnten sie den Einsatz mit großem Aufgebot gegen kurz nach 20 Uhr bereits wieder beenden.

Anzeige

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha
Anzeige
Anzeige
Anzeige