Anzeige

Kellerbrand bei Storck

Großalarm beim Süßwarenhersteller

Uwe Pollmeier

Feueralarm bei Storck: Neben der eigenen Betriebsfeuerwehr waren auch sämtliche Haller Löschzüge vor Ort. - © Andreas Großpietsch
Feueralarm bei Storck: Neben der eigenen Betriebsfeuerwehr waren auch sämtliche Haller Löschzüge vor Ort. (© Andreas Großpietsch)

Halle. Durch einen Kellerbrand im Produktionsbereich des Süßwarenherstellers Storck ist am Dienstagmorgen gegen 10.30 Uhr Großalarm ausgelöst worden. Neben der eigenen Betriebsfeuerwehr waren auch sämtliche Haller Löschzüge vor Ort.

Durch den Brand wurde die Sprinkleranlage ausgelöst. "Die Situation war anfangs unübersichtlich. Ein Feuer in einem dunklen Kellerraum mit starker Rauchentwicklung ist immer gefährlich", sagte Einsatzleiter Ralph Heermann. Die Einsatzkräfte wagten sich nur mit Atemschutzmasken in den Raum. Es gelang glücklicherweise, das Feuer schnell zu löschen und den Raum anschließend zu lüften. "Der Raum ist jetzt wieder rauchfrei", sagte Heermann etwa zwei Stunden nach dem Einsatz. Die weiteren Arbeiten wurden von der Betriebsfeuerwehr übernommen. Insgesamt ist der Brand noch glimpflich abgelaufen. "Es hätte schlimmer kommen können", erklärte Heermann. Zur Schadenshöhe gibt es derzeit keine Angaben.

Anzeige

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha
Anzeige
Anzeige
Anzeige