Hallerin fährt auf Pkw auf

Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Uwe Pollmeier

Bremslichter übersehen: Eine 52-jährige Hallerin krachte auf der Versmolder Straße auf den vor ihr stehenden Golf. - © Foto: Uwe Pollmeier
Bremslichter übersehen: Eine 52-jährige Hallerin krachte auf der Versmolder Straße auf den vor ihr stehenden Golf. (© Foto: Uwe Pollmeier)

Halle-Hörste. Bei einem Auffahrunfall sind am Freitagmittag um kurz nach 12 Uhr zwei Personen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war es auf der Versmolder Straße in Fahrrichtung Versmold rund 100 Meter hinter der Abzweigung Paterpatt und somit kurz vor dem Ortseingang Hörste durch einen Linksabbieger zu einem Rückstau gekommen.

Eine 52-jährige Hallerin fuhr mit ihrem Dacia Sandero in Richtung Hörste und bemerkte dabei offenbar nicht den vor ihr abbremsenden Verkehr. Sie reagierte dadurch zu spät und fuhr dadurch auf den vor ihr vorausfahrenden VW Golf auf, in dem ein 20-jähriger Versmolder unterwegs war. Durch den Aufprall schob sich der Golf auf den vor ihm stehenden Renault Laguna, der dadurch leicht beschädigt wurde. In dem Fahrzeug saß ein 40-jähriger Mann aus Steinhagen.

Während die Unfallverursacherin mit dem Rettungswagen ins Bielefelder Krankenhaus Gilead gebracht wurde, kam der 20-jährige Versmolder zur ambulanten Behandlung ins Haller Klinikum. Beide Personen erlitten laut Polizei eher leichtere Verletzungen. Der Unfallbeteiligte aus Steinhagen im vordersten Fahrzeug blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20 000 Euro.

Während der Unfallaufnahme blieb die Versmolder Straße komplett gesperrt. Dadurch bildete sich ein längerer Rückstau, bestehend aus Lastwagen und Bussen, da diese an der betroffenen Stelle nicht wenden konnten. Die Polizei fing daher schon an der Tatenhausener Kreuzung größere Fahrzeuge ab und bat sie, die Stelle zu meiden. Pkw-Fahrer konnten hingegen die Stelle passieren und wurden dann über den Paterpatt und den Schloßweg um die Unfallstelle herum geleitet.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha