Anzeige

Twingo legt Volvo um

Unfall auf der Sandforther Straße

Heiko Kaiser

Auf die Seite gelegt: Die Wucht des Aufpralls holte den Volvo von den Reifen. - © Foto: Heiko Kaiser
Auf die Seite gelegt: Die Wucht des Aufpralls holte den Volvo von den Reifen. (© Foto: Heiko Kaiser)

Halle. War es es die glatte Fahrbahn oder hatte der Fahrer aus anderen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren? Die Gründe für den Unfall konnten nicht eindeutig geklärt werden.

Im Graben: Der Twingo schleuderte in den Gegenverkehr. - © Foto: Heiko Kaiser
Im Graben: Der Twingo schleuderte in den Gegenverkehr. (© Foto: Heiko Kaiser)

Gegen 16.30 Uhr war ein 22-Jähriger aus Gütersloh mit seinem Renault Twingo aus Künsebeck kommend auf der Sandforther Straße unterwegs. Kurz vor der Kreuzung zur Gütersloher Straße kam er mit seinem Auto von der Straße ab, fuhr rechts auf ein Feld und danach wieder auf die Fahrbahn zurück. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Volvo, in dem eine dreiköpfige Familie aus Harsewinkel saß, zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Volvo auf die Seite gekippt und blieb so auf der Straße liegen. Der Renault schleuderte in den Graben. Alle Beteiligten konnten sich selbst aus den Fahrzeugen befreien.

Der 50-jährige Fahrer des Volvos, seine zehnjährige Tochter, die auf dem Rücksitz saß, und der Fahrer des Twingos wurden mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die 46-Jährige Beifahrerin im Volvo blieb unverletzt. Die Sandforther Straße war gestern für etwa zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt.

Anzeige

Copyright © Haller Kreisblatt 2016
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha
Anzeige
Anzeige
Anzeige