Hohe Auszeichnung für Arnold Weßling

veröffentlicht

Ausgezeichnet: Ulrich Bultmann (Geschäftsführer, l.) ehrte gemeinsam mit Kreislandwirt Heiner Kollmeyer (r.) Ralf Winkler (Silberne Kammerplakette, v. l.), Siegfried Kornfeld (Goldener Meisterbrief), Arnold Weßling (Silberne Kammerplakette). - © Foto: Wilfried Wieneke
Ausgezeichnet: Ulrich Bultmann (Geschäftsführer, l.) ehrte gemeinsam mit Kreislandwirt Heiner Kollmeyer (r.) Ralf Winkler (Silberne Kammerplakette, v. l.), Siegfried Kornfeld (Goldener Meisterbrief), Arnold Weßling (Silberne Kammerplakette). (© Foto: Wilfried Wieneke)

Borgholzhausen/Kreis Gütersloh (ew). In seiner Laudatio würdigte Kreislandwirt Heiner Kollmeyer die „langjährig hervorragenden berufsständischen Verdienste" der hochdekorierten Landwirte.

Arnold Weßling habe sich von 1993 bis 2015 als Vorsitzender des Kreisverbands und als stellvertretender Kreislandwirt in den Funktionen und Gremien bei der Landwirtschaftskammer hervorragende Verdienste erworben. In vielfältiger Weise habe er in den 24 Jahren seines intensiven berufsständischen Wirkens auf der Kreisstellenebene Gütersloh ausgewogene Lösungen wie bei der „äußerst flächenintensiven Autobahn-Neubauplanung der A 33 und deren Ausführung begleitenden Bodenordnungen" herbeigeführt. Auf überregionaler Ebene habe Weßling sich unter anderem mit „höchster Sachkompetenz" der komplizierten, 1984 von der Europäischen Union beschlossenen Umsetzung der Milchgarantiemengen-Regelung gewidmet.

Der 61-jährige staatlich geprüfte Landwirt Ralf Winkler engagiert sich als Arbeitnehmer auf dem Gütersloher Kiebitzhof für die dort beschäftigen Menschen mit Behinderung. Als Betriebsleiter ist er verantwortlich für den landwirtschaftlichen Außenbetrieb, die angeschlossenen Tierhaltungen und den Kartoffelschälbetrieb. Für seine 50-jährige Treue zur Landwirtschaft verleiht die NRW-Landwirtschaftskammer Siegfried Kornfeld den Goldenen Meisterbrief.

Die Ehrungen waren Höhepunkt des 66. Winterfestes des Landwirtschaftlichen Kreisverbands Gütersloh. Dazu hieß Vorsitzender Andreas Westermeyer im Rheda-Wiedenbrücker Reethus mehr als 350 Gäste mit NRW-Landtagspräsident André Kuper (Rietberg), den Avenwedder CDU-Landtagsabgeordneten Raphael Tigges und den ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten Hubert Deitert n der Spitze willkommen.

Westermeyer erklärte, dass der Berufsstand einmal mehr am Beginn eines schwierigen Jahres stehe. Mit Blick auf die Kreisebene mahnte er Nachbesserungsbedarf bei der Landschaftsplanung an.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha