Krippen, Krabbeln, Körnerkissen

27.11.12

Versmold-Bockhorst (sim). Egal, wie das Wetter beim Bockhorster Adventsmarkt auch werden wird. Die Allerkleinsten werden ihren Spaß haben - dafür sorgen die Mütter der Bockhorster Krabbelgruppe. Doch auch die übrigen Gruppen und Vereine der Dorfgemeinschaft legen sich ins Zeug, um den gemütlichen Markt rund um die Dorfkirche zu gestalten. Am Samstag, 1. Dezember, von 14 bis 19 Uhr steigt die stimmungsvolle Vorweihnachtsveranstaltung.

„Zu unserem gewohnten Konzept kommen immer wieder neue Akteure oder Ideen hinzu”, sagt Pfarrerin Birgit Gillmann, die das Programm vorstellt. So bietet die Krabbelgruppe für die Kleinkinder die Möglichkeit zu einem Bad in Kastanien, und die älteren Kinder können sich Kastanienketten auffädeln. Um 15.30 Uhr gibt es dann 20 Minuten lang Einblicke in den Krabbelgruppenalltag mit gemeinsamem Singen und Spielen.

Gesungen wird auch schon zum Auftakt des Adventsmarktes. Um 14 Uhr sind alle zum Adventslieder singen in die Dorfkirche eingeladen. Am selben Ort führt der evangelische Kindergarten um 15 und 17 Uhr ein Tischtheaterstück auf. Um 16 Uhr wird in der Grundschule das Nikolauslied gesungen und um 17.30 Uhr spielt dann der Posaunenchor auf dem Kirchplatz.

Einen Rückblick auf das vergangene Gemeindejahr können alle bei einer Fotoshow werfen, die als Premiere durchgehend bei Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus zu sehen ist. Wer nicht zurück, sondern in die Ferne sehen möchte, kann den Glockenturm der Kirche besteigen und sollte sich dazu dort um 14.30 oder 15.30 Uhr einfinden.

Neben den festen Terminen ist natürlich den ganzen Nachmittag über Programm auf dem Kirchplatz. An etwa zwölf bis 15 Ständen, so schätzt Pfarrerin Gillmann, wird ein vielfältiges Angebot präsentiert.

 

 

Viele Hobbykünstler zeigen ihre Arbeiten

„Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr wieder mehr Hobbykünstler dabei haben”, sagt Birgit Gillmann. Von Körnerkissen über Leuchtkugeln aus Servietten bis zu Taschen und Stoffsäcken reicht das Angebot.

Ein besonderer Programmpunkt wird, wie schon im vergangenen Jahr, die Krippenausstellung im Kotten des Heimatvereins sein. „Jeder, der eine schöne oder originelle Krippe hat, kann sie uns am 1. Dezember bringen und damit die Ausstellung bereichern”, sagt Gillmann und bittet zwecks Planung vorab unter ` (0 54 23) 52 80 Bescheid zu geben. Gerne holt sie Krippen auch bei den Besitzern ab. Krippen und die dazugehörigen Figuren wird es auch im Eine-Welt-Laden geben - zum Kauf, versteht sich. Und natürlich bieten auch die Damen der Frauenhilfe wieder Adventskränze, Fröbelsterne, Fensterbilder und selbst gestrickte Socken an.

Und wer nichts Weihnachtliches, sondern einfach nur etwas Leckeres erwerben möchte, kann sich an den Ständen von Feuerwehr und Heimatverein gütlich tun. Das Angebot reicht vom Glühwein über Crêpes und Bratwurst bis zu Reibeplätzchen und Steinofenbrot.

 
 
 
 
 


« zurück