TV ehrt seine Mitglieder

11.03.08
000318747[1],000318740[1]

Werther (DC). Über eine ganz besondere Auszeichnung konnten sich am Sonntag zwei Mitglieder des TV Werther freuen. Nadine Jarosch und Hans-Rainer Gottwald bekamen bei der traditionellen Sportlerehrung des Turnvereins im Kippskrug aufgrund ihrer außergewöhnlichen Leistungen die silberne Verdienstnadel überreicht.

Trotz des feierlichen Anlasses kam Vorsitzender Klaus Kusenberg nicht umhin, die aktuellen finanziellen Probleme des Vereins anzusprechen. Die letzte große Beitragserhöhung liege nun schon zwölf Jahre zurück, sagte er. Seitdem seien die Mitgliederzahlen stetig von 1500 auf über 2000 angestiegen. Dann sei plötzlich ein Einbruch erfolgt. Heute fehlten dem Verein diese Mitgliederbeiträge und man müsse sparen.

Eine Möglichkeit, neue Mitglieder zum Eintritt in den TV zu bewegen, seien die bisher sehr gut angenommenen Reha-Kurse. Für eine Ausweitung dieses Angebotes fehle es jedoch an passenden Räumlichkeiten. Außerdem sei Kursleiterin Oxana Schmidt mit ihren bisherigen Kursen bereits vollkommen ausgelastet. „Fest steht, dass wir unser Angebot auf Dauer erweitern müssen”, erklärte Kusenberg. Der Anfang sei bereits gemacht. In den nächsten Wochen starte unter Leitung von Andreas Herschel ein neuer Kampfsportkurs für Erwachsene.

Ein weiteres Problem, das der Vorsitzende ansprach, war die Förderung junger Talente. „Es ist oft so, dass wir den talentierten Nachwuchs entdecken, dieser den Verein aber wieder verlässt, wenn wir ihn nicht mehr ausreichend fördern können”, erläuterte Klaus Kusenberg. Das sei nicht schlimm, wenn die Sportler dem TV zumindest als Mitglieder erhalten bleiben würden.

Eines dieser Talente ist Nadine Jarosch. Zum zweiten Mal in Folge wurde die Zwölfjährige für ihre außergewöhnlichen Leistungen zur »Turnerin des Jahres« in Westfalen gewählt. Klaus Kusenberg überreichte ihr dafür die silberne Verdienstnadel. Nadine Jarosch ist erst die zweite Deutsche Meisterin in der langen Geschichte des TV Werther und das jüngste Vereinsmitglied, das jemals mit einer Verdienstnadel ausgezeichnet wurde.

„Unser Verein lebt aber auch von seinen vielen engagierten Mitarbeitern”, sagte Kusenberg. Die zweite Verdienstnadel erhielt deshalb Hans-Rainer Gottwald, der seit drei Jahrzehnten im Turnverein tätig ist. Bereits in der 80er Jahren arbeitete er als Übungsleiter der Handballabteilung. Seit elf Jahren vertritt er nun das Amt des Schriftführers und ist für das Vereinsheft mit den sportlichen Jahresberichten verantwortlich.

Außerdem wurden am Sonntag folgende Mitglieder für ihre Vereinstreue mit einer Urkunde ausgezeichnet:

25 Jahre: Doris Brinkhoff, Dr. Hans-Joachim Decius, Brigitte Hellweg, Sven Höhne-Merdas, Irmgard Hyll, Lore Kronsbein, Heike Meyer, Lisa Nienaber, Rolf Petersmann, Danita van Rossum, Jörg Schimmel, Herta Sussieck, Manfred Wolf, Renate Brinkhoff, Jörg Heermann, Margarethe Herbst, Viola Huxohl, Sabine Kleban, Jürgen Landwehr, Marlies Neumann, Michael Niewöhner, Carsten Remmerbach, Hildegard Prochnow, Carsten Schulte und Daniela Weßling. 40 Jahre: Heinz-Wilhelm Borgstedt, Hannelore Bürger, Rüdiger Jaschkowitz, Lore Kastrup, Klaus-Peter Kühnpast, Günter Massong, Gudrun Portmann und Hans Walkenhorst. 50 Jahre: Sigrid Grünkemeier, Karin Günther, Wilfried Günther und Rolf Schröder.

 
 
 
 
 


« zurück